Grundsätzliches

Ein Großteil meiner Methoden und Arbeitsansätze hat seinen Ursprung in der Systemik, welche auf Ideen und Konzepten system-theoretischer Wissenschaften basiert und in fachübergreifenden (interdisziplinären) Bereichen zur Anwendung kommt.

Somit bin ich der Auffassung, dass jeder Mensch Bestandteil unterschiedlichster Systeme (Unternehmen, Familien, Teams …) ist und seine Sichtweisen auf die Welt und seine Wirklichkeiten für sich selbst konstruiert.

Im Kontakt mit anderen Menschen werden diese Sichtweisen, Einstellungen usw. besprochen, diskutiert, um dann gemeinsam planen und handeln zu können.

Im Gespräch mit der Klientin/dem Klienten gehe ich davon aus, dass jede/jeder selbst der Fachmensch (die Expertin/der Experte) zur Klärung eigener Unstimmigkeiten und somit zur Findung von Lösungen ist.

Gern bin ich dabei derjenige, der begleitet und unterstützt, damit die Klientin/der Klient bestmögliche Richtungen und Wege für sich erkennt und erreichen will.

Kurzzeit-Coaching fokussiert klar, verständlich und konkret-lösungsorientiert auf Ziele und Wünsche der Klientin/des Klienten.
Systemisches Coaching betrachtet immer auch weitere Personen im System, fragt nach Rollen und Strukturen und wechselt oftmals die Perspektiven.

Als Pädagoge und Ingenieur lege ich Wert auf verstehbare und praktische Ansätze, auf Reaktivierung und Nutzung persönlicher Kräfte und Energien der Klientin/des Klienten sowie die Entwicklung umsetzbarer Lösungen.

Der Blick richtet sich hierbei weniger auf Ursachen und Probleme, sondern vielmehr nach vorn und in die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.